Kanu, Kosmetik und Kindertaxi

Den Durchblick zu haben, kann ganz schön gefährlich werden: Davon kann augenscheinlich Hans Forster nach dem Stadtbadfest berichten. Bilder: hcz (2)

Sie sind die Freunde des Stadtbads - und sie haben wiederum Tausende Freunde. Das zeigte der Ansturm beim Stadtbadfest am Sonntag. Über 1000 Besucher schauten vorbei.

Strahlender Sonnenschein am Nachmittag war die richtige Kulisse für das Familien- und Kinderfest der "Freunde des Stadtbads". Über 1000 kleine und große Fans der städtischen Freizeitanlage kamen und genossen die vielen Attraktionen, die ihnen vom Förderverein geboten wurden.

Beim Kanu-Verein durften die Besucher paddeln - natürlich mit Schwimmweste und begleitet von erfahrenen Kanuten. Es ging nur einmal ein Boot unter. Dieses war von zwei schwergewichtigen Erwachsenen besetzt. Die zwei- und vierbeinigen Mitglieder des Zug- und Begleithundevereins waren zahlreich vertreten und zogen als Kindertaxi ihre Bahnen durch das Stadtbad. Lange Schlangen gab es bei "Mirella". Die Künstlerin Carmen Trauner malte wahre Kunstwerke auf Kindergesichter, Arme und Beine. Sportler des FC Weiden-Ost mit Stadtrat Hans Forster an der Spitze maßen sich mit den Besuchern an der Torwand. Das Glücksrad drehte sich andauernd und spuckte Preise aus.

Stellvertretender Vorsitzender Horst Fuchs begrüßte auf der Terrasse die Stadträte Dr. Matthias Loew und Sabine Zeidler, die sich als "Mitglied Nr. 180" den "Freunden des Stadtbads" anschloss. Später erschienen noch die Amtskollegen Karl Bärnklau und Brigitte Schwarz. 300 Paar Bratwürste und 100 Steaks gingen bei Margareta Czichon und Manfred Meisinger über den Rost. Sehr beliebt war auch der leckere Dotsch. Fuchs und Kassierin Martina Kayser freute sich am Ende des Tages, dass eine prächtige Summe erwirtschaftet wurde, die wieder der Freizeitanlage Stadtbad zugute kommen wird.

Am Samstag, 8. August, steigt dort ab 19 Uhr ein Sommernachtsfest.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.