Karin Rebhansl präsentiert neues Album "Anna"
Gitarren-Mädchen

Karin Rabhansl und ihre Band präsentierten im voll besetzten "Salute"-Biergarten ihre neue Scheibe "Anna". Bild: lst
Was für ein toller Sommerabend im "Salute": Das Wetter passte, der Biergarten war vollbesetzt und mit Karin Rabhansl und ihrer Band präsentierte das Club-Team am Sonntag einen Gig, der dem Publikum offensichtlich richtig gefiel. Am 8. Mai hatte die Singer-/Songwriterin Karin Rabhansl ihr drittes Album veröffentlicht. "Anna" heißt es. Kurz und bündig sagt sie selbst dazu: "Ich bin ein Gitarrenmädchen und ich mach Popmusik."

Bairisch und hochdeutsch, alle aus eigener Feder, prall gefüllt mit Geschichten aller Art - schnörkelfrei klang das,, authentisch und richtig überzeugend. Die Lieder aus "Anna" klangen dabei experimenteller und auch ein bisschen kantiger als ihre bisherigen Alben. Zusammen mit ihrer Band, Chris Kilgenstein (Gitarre, Gesang), Basti Braun (Bass, Gesang) und Matthias Bäuerlein (Schlagzeug, Gesang) überraschte Karin Rabhansl mit neuen Facetten ihres Talents und bündelte dabei die besten Elemente aus der Vergangenheit.

Glasklar und immer wieder kraftvoll war ihre Stimme und vor allem in den bairischen Songs nah am Gefühl, am selbst Erlebten. Da rockte es gewaltig in "Wetter", loderte ein bisschen Punk in "Mia brenna". "Jung sa" hingegen flirtete hart mit dem Schlager. Dazwischen fand sich klassischer Karin Rabhansl-Pop: Solo-Nummern und Lieder mit ihrer Band, Texte über Sieger und Verlierer, Zombies und Superhelden, über Lügner, Träumer und Dauernörgler und über heimliche Gelüste, mit denen man besser durch den Sommer kommt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.