Karl Arnold tritt zurück
Leute

Weiden/Neustadt. (sbü) Karl Arnold tritt von seinem Amt als Kreishandwerksmeister zurück. "Aus gesundheitlichen Gründen", wie der 68-Jährige dem NT erklärte. Er gehe davon aus, dass sich rasch ein Nachfolger finde und dass nun ein Jüngerer zum Zuge kommt. "Wir bedauern den Rücktritt sehr", sagte Christa Neubauer-Kreutzer , Geschäftsführerin der Kreishandwerkerschaft Nordoberpfalz. Auch Arnolds Stellvertreter, Wolfgang Töppel , war über den Rücktritt sehr betroffen. Arnold ist Schreinermeister und Inhaber einer Möbelmanufaktur in Luhe-Wildenau und amtiert seit November 2005 als Kreishandwerksmeister. Hauptgeschäftsführer Toni Hinterdobler von der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz zeigte sich ebenfalls überrascht: "Ich schätze Herrn Arnold sehr" - er habe als Integrationsfigur für das Handwerk in der Region gewirkt. (Bericht folgt)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401124)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.