Katastrophensicher

OB Kurt Seggewiß war "stolz darauf", dass es in der Stadt Menschen gibt, die schon so lange ehrenamtlich tätig sind. Er verlieh an vier langjährige verdiente Rotkreuzler die Staatsehrenzeichen in Silber und Gold.

(hcz) Drei der Ausgezeichneten sind Mitarbeiterinnen im Kreisauskunftsbüro des Rotkreuz-Kreisverbands. Dieses hat die Aufgabe, berechtigten Personen Auskunft über den Verbleib von Betroffenen einer Katastrophe oder eines Großschadensereignisses zu geben. Genaue Registrierung und Zusammenführung aller Daten ermöglichen im Krisenfall schnelle und effektive Auskunftserteilung. Schon bei der Grenzöffnung im Herbst 1989 waren Ulrike Weber, Rita Heigl und Erika Lingl bei der Registrierung der DDR-Übersiedler eingesetzt und taten über mehrere Tage und Nächte Dienst in der Ostmarkkaserne. Ulrike Weber war zudem von 2001 bis 2005 Leiterin des Kreisauskunftsbüros. Seither ist sie Stellvertreterin.

Erika Lingl, hauptberuflich im BRK-Seniorenheim Hammergmünd tätig, übernahm auch bei der Hochwasserkatastrophe die Registrierung der Rotkreuzhelfer. Rita Heigl nimmt, wie ihre Kolleginnen, ständig an Weiterbildungen teil, da auch der Einsatz von Computertechnik immer mehr gefordert ist. Die Damen erhielten das Ehrenzeichen in Silber.

Mit dem Staatsehrenzeichen in Gold für 40-jährige aktive Mitarbeit im Roten Kreuz wurde Gerhard Schmauß ausgezeichnet. Der Krankenpfleger ist auch qualifizierter Rettungsassistent und als solcher einer der aktivsten in den Reihen der Freiwilligen.

Einsatz in Algerien

Als Mitglied der "Schnelleinsatzgruppe Transport", langjähriger Ausbilder für Erste-Hilfe und Lebensrettende Sofortmaßnahmen sowie bei Sanitätsabsicherungen leistete Schmauß zahllose unentgeltliche Dienststunden. Besonders hervor zu heben ist sein mehrwöchiger freiwilliger Einsatz im algerischen Katastrophengebiet, bei dem er mit Schwager und Vater 1981 ein Kinderdorf aufbaute.
Weitere Beiträge zu den Themen: Hochwasser (3437)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.