Kathreintanz der Volksmusikfreunde
Kaolinrevier

Hirschau. (prm) Die Oberpfälzer Volksmusikfreunde laden zum Kathreintanz am Samstag, 15. November, um 19.30 Uhr nach Massenricht in die Rödlaser Berghütte ein. Auch in diesem Jahr spielen zwei Kapellen im Wechsel zum Tanz auf.

Das sind zum einen die iBlosn, sechs junge Musikanten mit ihrem Leiter Franz Meyer aus Zeitlarn, die schwungvoll überlieferte Volkstänze vortragen. Zum anderen treten die Veldensteiner Musikanten in der Rödlaser Berghütte auf. Diese fränkisch-oberpfälzische Kapelle unter Leitung von Peter Grund ist weit über die Region auf den Tanzböden anzutreffen und für ihre unverwechselbare Spielweise bekannt und beliebt.

Neben Polka, Walzer, Schottisch, Dreher und dem Bairischen (Zwiefacher) stehen verschiedene Figurentänze auf dem Programm. Diese Figuren werden jeweils kurz erklärt und vorgetanzt, so dass alle sich sofort zu den traditionellen Klängen einreihen können.

Alle Volkstanzfreunde sind eingeladen, kurz vor der staaden Adventszeit noch einmal das Tanzvergnügen und die Geselligkeit in vollen Zügen zu genießen. Der Eintritt beträgt acht Euro.

Platzreservierungen nehmen Hermann Frieser (Telefon 0 96 08/234), Verena Strobl (Telefon 01 60/682 69 55), Christiane Falk (Telefon 01 62/926 25 87) sowie Dieter Kohl (Telefon 01 79/904 92 41) entgegen.

Bauanträge und eine Voranfrage

Hirschau. Der Ausschuss für Bau, Umwelt und Technik tagt am Donnerstag, 6. November, um 18.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Dabei geht es unter anderem um eine Bauvoranfrage von Philipp Brinster (Neubau von drei Einfamilienhäusern in Hirschau).

Bauanträge liegen dem Ausschuss vor von Melanie Landgraf und Andreas Gebhardt (Aufstockung eines Wohngebäudes in Ehenfeld), von Jennifer Kammerer und Tobias Kohl (Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage sowie Abbruch eines bestehenden Wohnhauses samt dem Nebengebäude auf dem Baugrundstück in Hirschau), von Helmut Kuhr (Anbau einer Dreifach-Garage in Hirschau), von Sandra Baehnisch und Tobias Berger (Neubau eines Einfamilienhauses mit Doppelgarage in Hirschau) und von Georg Kustner (Wohn- und Kinderzimmeranbau in Ehenfeld).

Päckchen für Aktion Pomoc

Hirschau. (u) Seit 1994 engagieren sich junge Menschen aus der Oberpfalz im Zuge der Aktion Pomoc für Menschen in Südosteuropa, besonders für jene in Kroatien und Bosnien-Herzegowina, die noch heute unter den Folgen des Bürgerkrieges in den 90er Jahren leiden.

Auch dieses Jahr beteiligt sich der Frauenbund wieder an der Päckchen-Aktion. Kartons mit entsprechenden Informations-Zetteln liegen ab morgen im Turmeingang der Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt auf.

Die gefüllten Päckchen können beim Hirschauer Weihnachtsmarkt (Samstag und Sonntag, 29./30. November) am Bastelwarenverkaufsstand des Katholischen Frauenbundes abgegeben werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.