Kein guter Tag für Linksabbieger

Unaufmerksame Linksabbieger waren am Mittwoch drei Mal in Unfälle verwickelt - an folgenden Stellen:

Die Fahrt eines Führerscheinneulings endete gegen 6.50 Uhr auf der B 470 . Zu diesem Zeitpunkt fuhr eine 18-Jährige mit ihrem Skoda von Weiden in Richtung Pressath. Auf Höhe Latsch wollte sie links abbiegen. Dabei übersah sie den entgegenkommenden BMW, dessen 40 Jahre alter Fahrer aus der Landkreismitte in Richtung Weiden unterwegs war. Die Folge: Der Skoda prallte in die Fahrerseite des BMW. Deshalb lernte ein Fahrzeugteil des Skoda fliegen - und traf den Audi A 8, mit dem ein 20-Jähriger aus Weiden gerade vorbeifuhr. An den Autos entstand ein Schaden von 13 000 Euro.

Beide Autos mussten nach dem Zusammenstoß an der Einmündung der Lederer- in die Bürgermeister-Prechtl-Straße abgeschleppt werden. Gegen 8 Uhr befuhr ein 80-jähriger Weidener mit seinem Golf die Ledererstraße, um am Ende nach links in Richtung Schlörplatz einzubiegen. Dabei übersah er den von rechrts kommenden Hyundai, den ein 21-jähriger Landkreisbürger steuerte. Schaden: 9000 Euro.

An der Autobahnausfahrt Weiden-Süd beendete gegen 11.40 Uhr ein 56-Jähriger die Fahrt mit seinem Sattelzug in Richtung Süden. Denn als er in die Süd-Ost-Tangente links einbiegen wollte, übersah er den von rechts kommenden und vorfahrtsberechtigten Mercedes Sprinter eines 33-Jährigen aus dem Stiftland. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Stiftländer leicht und kam ins Klinikum. An den Wagen entstand ein Schaden von 2500 Euro. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab.
Weitere Beiträge zu den Themen: Dezember 2015 (2649)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.