Keine Bewährung für Pädophilen

Wegen der Verbreitung und des Besitzes von kinder- und jugendpornografischen Schriften muss ein 38-Jähriger für lange Zeit ins Gefängnis.

Am 1. November 2013 hatte ein Mann aus dem Landkreis Tirschenreuth aus einer einschlägigen Internet-Tauschbörse drei Videodateien widerlichen Inhalts heruntergeladen. Dort waren Mädchen unter 14 Jahren in eindeutigen Posen und bei sexuellen Handlungen zu sehen. Ein Vierteljahr später hatte der 38-Jährige abermals Videos heruntergeladen, diesmal mit Hauptdarstellerinnen zwischen 14 und 18 Jahren.

Gegen ein Urteil des Amtsgerichts Tirschenreuth vom September vergangenen Jahres hatte der Arbeitslose Berufung eingelegt. Dieses Urteil lautete auf 13 Monate Freiheitsstrafe ohne Bewährung. Nun wollte der Mann "Bewährung" erreichen. Zur Verhandlung vor der 2. kleinen Strafkammer des Landgerichts erschien der gelernte Automechaniker jedoch nicht. Er hatte im Vorfeld mitgeteilt, dass er sich aus psychischen Gründen nicht in der Lage sehe, sich zu verteidigen und deshalb nicht kommen werde. Landgerichts-Vizepräsident Georg Grüner hatte ihm aber geschrieben, dass er trotzdem zu erscheinen habe. Landgerichtsarzt Dr. Bruno Rieder werde dann seine Verhandlungsfähigkeit begutachten.

Der 38-Jährige tauchte trotzdem nicht auf. Also verwarf Grüner die Berufung. Rechtsanwalt Rouven Colbatz versuchte vergeblich, deutlich zu machen, dass sich sein Mandant um eine Therapie seiner pädophilen Neigungen bemühe. Anrufe bei einer Einrichtung in Nürnberg ließ Grüner nicht gelten: "Sie wissen: Nur wenn hier auf dem Tisch Bescheinigungen liegen, dass eine Therapie am Soundsovielten angetreten wird, kann das positiv berücksichtigt werden."

"Reststrafe" kommt dazu

Die Verwerfung der Berufung hat nicht nur zur Folge, dass der Mann nun für 13 Monate "einrücken" muss. Auch die Verurteilung auf zwei Jahre zur Bewährung, die seit 2010 wegen einer einschlägigen Tat besteht, muss er nun absitzen. Denn aller Voraussicht nach wird die Bewährung hierfür widerrufen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Januar 2015 (7957)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.