Keine verkürzte Relegation zur Bezirksliga

Inzwischen steht fest, dass die Mehrheit der Bezirksligavereine gegen eine Verkürzung der Relegation zur Bezirksliga ist. Daher werde die Auf- und Abstiegsrunde nach dem Modus der vergangenen Jahre gespielt, teilte Bezirksspielleiter Thomas Graml mit.

Den Auftakt der Entscheidungsspiele macht die Partie der beiden Bezirksligaersten um den Titel des Oberpfalzmeisters. Termin ist der Pfingstmontag, 25. Mai. Der Spielort und die Anstoßzeit werden festgelegt, wenn sich die Gegner für diesen sportlichen Saisonhöhepunkt abzeichnen. Am Dienstag, 26. Mai (Anstoß 18.30 Uhr), wird der beste Kreisliga-Zweite im jeweiligen Fußballkreis ermittelt. Der erste Relegationsspieltag ist dann am Samstag, 30. Mai. Die weiteren Spieltermine sind am Mittwoch, 3. Juni, und Sonntag, 7. Juni.

Die Auslosung ergab, dass in der 1. Runde der beste Kreisliga-Zweite aus dem Fußballkreis Regensburg auf den besten Kreisliga-Zweiten aus Amberg/Weiden trifft. Im Spiel 2 stehen sich der beste Kreisliga-Zweite Cham/Schwandorf und der 13. aus der Bezirksliga Süd gegenüber. Der jeweilige Verlierer ist Kreisligist, der Sieger geht in die 2. Runde. Dort wartet der 13. der Bezirksliga Nord, der in der ersten Runde das Freilos bekommen hat.

Die Spiele im Fußballbezirk Oberpfalz werden auf neutralen Plätzen ausgetragen. Interessierte Vereine, die über ein umzäuntes Gelände und ausreichend Parkmöglichkeiten verfügen, können sich bei Bezirksspielleiter Thomas Graml (E-Mail bfv.graml@gmx.de) bewerben.

Die geänderte Auf- und Abstiegsregelung kann auf www.bfv.de im Bezirk Oberpfalz > Amtlichen Mitteilungen > Herren > Auf-, Abstieg (Direktlink: http://www.bfv.de/cms/der-bfv/bezirke/1737.html nachgelesen werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.