Keine Waffe

Der Verdächtige streitet entschieden ab, den Geschäftsführer einer Autoverleihfirma im Gewerbegebiet Brandweiher bedroht zu haben. Die von einem Zeugen gesehene Waffe konnte nicht gefunden werden. Albert Brück, Sprecher des Polizeipräsidiums Regensburg, bestätigte am Dienstag, dass der 29-Jährige, der in Nordrhein-Westfalen ansässig ist, noch am Montag nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft auf freien Fuß gesetzt wurde.

Die Ermittlungen wegen räuberischer Erpressung dauern an. "Der Ablauf ist noch unklar." Allerdings habe sich der Tatvorwurf nicht erhärtet. Offenbar standen das vermeintliche Opfer und der mutmaßliche Täter früher in Geschäftsbeziehung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.