Keller Steff, Michi Dietmayr und Roland Hefter bringen "Salute" zum Kochen - Dietmayr kommt im ...
Nicht nur mit Gitarre, auch mit viel Witz

Sie hatten einiges mehr im Gepäck als nur ihre Gitarren und begeisterten damit das Publikum im "Salute" (von links) Michi Dietmayr, Keller Steff und Roland Hefter. Bild: lst
Rothenstadt. (lst) Was passiert, wenn sich die drei erprobten Gaudi-Burschen Keller Steff, Roland Hefter und Michi Dietmayr mit Akustik-Gitarren bewaffnen und gemeinsam "aufspuin"? Ganz einfach: Feinstes bayerisches Kabarett mit den "3 Männern nur mit Gitarre", die alle für sich selbst erfolgreich sind. "Das war absolut zum Sich-Wegschmeißen", lautete am Sonntagabend die einhellige Meinung des Publikums, das im rappelvollen Saal des Rockmusikclubs "Salute" begeistert war.

Tolle Atmosphäre

Eine Atmosphäre, die auch den "3 Männern" gefiel. "Wir fühlten uns ungemein wohl. Wir kommen wieder", versprach so zum Beispiel Dietmayr nach dem Auftritt, der deshalb auch etwas länger ausfiel als normal. Kein Wunder, dass die "Salute"-Chefs Dieter Held und Thomas Bauer nach der gelungenen Zweitauflage dieses Angebot wahrnahmen und Dietmayr gleich festnagelten. Er kommt zusammen mit dem "Weiherer" im Herbst erneut nach Rothenstadt.

Ausverkauft, nix geht mehr - hieß es vor dem Konzert. Erneut wurde für das Kabarett der "Salute"-Saal bestuhlt, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Denn die Idee, die hinter "3 Männer nur mit Gitarre" steckt, ist einfach und brillant. Man nehme eine große Portion Witz und Spielfreude, beschreibe damit die kleinen Alltäglichkeiten des Lebens, stelle dazu Keller Steff, Roland Hefter und Michi Dietmayr - mal einzeln, mal als Trio - auf die Bühne - und fertig. Der Keller Steff, mit seinem ansteckenden Lachen und seiner enormen Bühnenpräsenz, sang unter anderem "Bulldog-Fahrer", "Narrisch" oder "Hutscha Gutscha". Hefter hatte den "Urlaub auf da Wiesn", "Mausi" oder "Es leben is eh scho schwer, etz kummst a no du daher" im Gepäck, Dietmayr präsentierte beispielsweise das "Liebeslied in Ost-Dur". Eines stand schließlich fest: Die drei Kabarettisten brillierten schon bei ihren Solo-Darbietungen und begeisterten die Besucher zum Höhepunkt der Veranstaltung als Trio.
Weitere Beiträge zu den Themen: April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.