KfH-Gesundheitszentrum zeigt Bilder von Gerda Moser
Motive mit positiver Nebenwirkung

Die Ärzte des KfH-Gesundheitszentrums Weiden, Margarete Marbach und Dr. Franz Hermann Beckmann, freuen sich, mit den Bildern von Gerda Moser (rechts) eine angenehme Atmosphäre für die Patienten schaffen zu können. Foto: hfz
Weiden. Reges Interesse fand bereits die Vernissage zur neuen Kunstausstellung im KfH-Gesundheitszentrum Weiden. Gerda Moser, profiliertes Mitglied der Weidener Kunstszene und Ausstellungsleiterin des Oberpfälzer Kunstvereins, präsentiert hier noch bis Mitte Juli ihre eindrucksvollen Landschaftsbilder in verschiedenen Maltechniken, wie Aquarell, Kreide, Acryl und Öl.

Nach der Begrüßung der Gäste durch die Ärzte des Gesundheitszentrums, Margarte Marbach und Dr. Franz Hermann Beckmann, führte die Vorsitzende des Oberpfälzer Kunstvereins, Irene Fritz, die interessierten Besucher durch die Geschichte der Landschaftsmalerei, um schließlich das Schaffen Gerda Mosers in diesen großen Zusammenhang zu stellen. Die Ausstellung kann noch bis 15. Juli besichtigt werden: montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr sowie montags von 14 bis16 Uhr und donnerstags von 16 bis18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Das KfH-Gesundheitszentrum, Am Orthegelmühlbach 1, hat im Oktober 2012 seinen Betrieb als Medizinisches Versorgungszentrum aufgenommen. Behandlungsschwerpunkte sind die hausärztliche Betreuung sowie die Versorgung von Patienten mit Nieren- und Hochdruckerkrankungen. Mit der Ausstellungsreihe "Kunst im KfH" möchten die Ärzte Leben in die Behandlungsräume bringen, eine angenehme Atmosphäre für die Patienten schaffen und diese ein wenig von den Belastungen ihrer Erkrankungen ablenken.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.