Kinder und Jugendliche aus Neunkirchen und Mantel erleben sonnige Tage vor einzigartiger ...
Ministranten ins Schwitzen gebracht

Die 44 Ministranten der Pfarreiengemeinschaft mit Betreuer vor der Jugendherberge in Berchtesgaden. Pfarrer Armin J. Spießl (links) leitete den Ausflug seiner Schützlinge. Bild: R. Kreuzer
44 Ministranten der Pfarreiengemeinschaft Neunkirchen-Mantel und fünf Betreuer mit Petra Kohl und Johannes (Busfahrer), Anja Kraus, Thomas Andonie und Pfarrer Armin J. Spießl haben sich vier Tage lang zu Beginn der Sommerferien bei "Kaiserwetter" ins Berchtesgadener Land aufgemacht. Untergebracht in der Jugendherberge Untersberg in Berchtesgaden-Strub, verbrachten die Kinder und jugendlichen Ministranten sehr sonnige, erlebnisreiche und gemeinschaftsstärkende Tage vor einer einzigartigen Bergkulisse.

Den "Minis" wurde einiges geboten und die hochsommerlichen Temperaturen brachten so manchen richtig ins Schwitzen. zu den unvergesslichen Programmpunkten der vier Gemeinschaftstage zählten viele tolle Spiele, Sketche, ein bunter Abend und Lagerfeuer, der Besuch des Salzbergwerkes mit Zeitreise Berchtesgaden, der Sommerrodelbahn Hallein bei Salzburg, des Salzburger Alpen-Zoos, eine historische Nachtführung mit einer Nachtwächterin in Berchtesgaden, die Besichtigung der längsten Burg der Welt, Burghausen, sowie ein ausgiebiger Besuch in der Freibäderwelt Burghausen mit anschließender Stärkung. Viele Jahre unternehmen die Ministranten nun schon zu Beginn der Sommerferien eine mehrtägige Fahrt zu einem für Kinder und Jugendlichen interessanten Ziel. Die Planungen für die nächste Reise 2016 haben schon begonnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.