Kinderbürgerfest ist mittlerweile um drei seiner beliebtesten Attraktionen ärmer - Keiner will ...
Zug und Flug gestrichen

Die Arbeiterwohlfahrt organisierte über Jahrzehnte - wie hier 2012 - die begehrten Fahrten mit der Bimmelbahn beim Bürgerfest. Doch der Zug wurde ausgebremst: Die Versicherung für die Zugmaschine ist nicht mehr an Bord. Und der Fahrer darf nicht ohne einen teuren Personenbeförderungsschein ans Steuer. Bilder: Wilck (2)
Der Zug ist bereits 2014 abgefahren. "Und seitdem vermisst ihn jeder", weiß Theresia Matejka von der Arbeiterwohlfahrt Weiden. Die Rede ist vom gemütlichen, quietschgelben Zug, der dank ihrer Organisation 20 Jahre durchs Kinderbürgerfest gezuckelt ist. Bis ihn 2013 neue, strengere Auflagen ausgebremst haben: Es braucht plötzlich einen teuren Personenbeförderungsschein, um das Bimmelbähnchen zu steuern. "Obendrein haftet der Besitzer des Zugs im Schadensfall mit allem, was er hat", erklärt Theresia Matejka.

Der Chef der Freien Wähler Mantel, der Partei gehört der Zug, wollte dieses Risiko nicht mehr eingehen - und weiß sich in bester Gesellschaft. Denn der Zuckelzug ist nicht das einzige Opfer der Bürokratie beim Kinderbürgerfest.

Auch der beliebte Segelflieger des Aero-Clubs, der - gesichert mit einem Seil - bis 2013 beim Kinderbürgerfest stets seine Runden mehrere Meter über der Laufbahn des Realschulsportplatzes gedreht hat, musste notlanden. Der Flug am Seil ist seither passé. "Keine Versicherung der Welt will das Risiko für einen möglichen Unfall mehr tragen", erklärt Stadtjugendpfleger Ewald Zenger, Organisator der Sause für die Kleinen. Zenger kennt das Problem schon länger. "Zuerst stand die beliebte Seilbahnrutsche der THW-Jugend im Feuer", erinnert sich der Stadtjugendpfleger. Nach einem Unfall anderswo - es riss das Seil -, fand sich keine Versicherung mehr.

Was bleibt? Über 70 andere Attraktionen am Sonntag - und ein wenig Wehmut. "Es ist schade", sagt Theresia Matejka. "Aber es hilft ja nichts."
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8669)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.