Kindergarten "HaWei" besucht Sparkasse
Ebbe im Sparschwein

Das Sparschwein leeren - manches der Vorschulkinder des Kindergartens "HaWei" war schon mal mit den Eltern dabei. Jetzt kamen alle in die Sparkasse und blickten hinter die verschlossenen Türen des Geldinstituts.

Imponierend die dicke Tresortüre, die Claudia Sporer mit mehreren Schlüsseln öffnete. In einem Schrank waren gerollte Münzen gelagert, die jeder in seine Hand zur Gewichtsprobe nehmen durfte. Da waren die Geldscheine deutlich leichter, mit denen Renate Nagler die Zählmaschine fütterte und diese bei 50 Stück für ein Bündel stoppte. Dabei wird gleichzeitig die Echtheit der Scheine geprüft. Das Durcheinander einer Spardose kam in den Schlund des Münzensortierers und -zählers. Nach einigem Geklimper zeigte die Maschine den Inhalt an, der dann ins Sparbuch einzutragen wäre. Manchmal versucht jemand, Geld zu rauben. Mit einem Computerspiel im Beratungszimmer wurde gezeigt, wie dies abläuft und man es abwehren kann. Auch der Geldautomat und Kontoauszugsdrucker im Vorraum war manchen schon bekannt. Nach diesem Ausflug ins Geldgeschäft wartete auf jeden ein kleines Präsent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sparkasse (9729)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.