Kinderhaus aus Oberwildenau unterstützt Hilfseinrichtung
Teilen mit der Tafel

Vorschulkinder des Kinderhauses St. Michael aus Oberwildenau übergaben einen Scheck und Lebensmittel an die Weidener Tafel. Bild: Dobmeier
Weiden/Oberwildenau. (rdo) Den Erlös von 200 Euro aus ihrer St.-Martins-Aktion übergaben 15 Vorschulkinder des Kinderhauses St. Michael aus Oberwildenau in den Räumen der Weidener Tafel am Stockerhutweg. "Wenn viele teilen, werden alle satt", lautete das Motto. Zum Verkauf kamen Martinshörnchen, Punsch und Gänse. Die Gelder sollten in der Region bleiben. Darum entschied sich das Kinderhausteam um Leiterin Iris Widmann, heuer die Weidener Tafel zu unterstützen.

Vorsitzender Josef Gebhardt dankte den kleinen Unterstützern, denn das neue Kühlfahrzeug kostet viel Geld, nämlich 40 000 Euro. Neben dem Spendenscheck hatten die Kinder auch noch viele haltbare Lebensmittel mitgebracht. Bufdi Daniela Mädl führte die Gäste durch die Einrichtung.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.