Klänge aus Kuba und Bayern

Ungewöhnliche Mischung, gute Musik: Mit heimatlichen und lateinamerikanischen Klängen kommen die "Cuba-Boarischen" am Sonntag, 25. Januar, in die Max-Reger-Halle.
Naheliegend ist es nicht. Trotzdem klingt die Kombination gut: Mit ihrer Mischung aus heimatlichen und lateinamerikanischen Tönen, aus bayerischer und kubanischer Tradition kommen die "Cuba-Boarischen" nach Weiden. Am Sonntag, 25. Januar, spielt die achtköpfige Band aus dem Süden des Freistaats ab 19.30 Uhr in der Max-Reger-Halle.

Die Formation zeigt, wie ähnlich sich in beiden Ländern Geselligkeit, Lebensfreude, Traditionspflege und Heimatverbundenheit sind. Das untermauern die "Cuba-Boarischen" in ihren Konzerten nicht nur mit Musik, sondern auch mit Videos und Anekdoten ihrer vielen Reisen. Karten ab 27 Euro gibt es unter anderem beim NT-Ticketschalter, Telefonnummer 0961/85-550.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Januar 2015 (7958)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.