Kleine Belohnung für besonders eifrige Spender
Für Blut gibt's Sekt

Pieternella Müller (links) und Stadtpfarrer i. R. Andreas Uschold gehören zu den treuen Blutspendern, die sich schon 75 bzw. 173 Mal für den guten Zweck anzapfen ließen. Am Montagvormittag mussten einige der edlen Spender sogar kurze Zeit Schlange stehen, bis eine der acht Liegen im BRK-Heim frei wurde. Fachkundig zur Ader gelassen wurden sie von einem Team des BRK-Blutspendedienstes mit Sitz in Regensburg. Bild: Götz
Weiden. (ps) Für Pieternella Müller gibt es am Montag eine Flasche Sekt. Warum? Weil sie bereits zum 75. Mal Blut spendet. Da ist die Flasche Schampus eine kleine Anerkennung. Die Ehrung folgt noch. Das ist allerdings nicht der Grund, weshalb sich die 58-Jährige seit ihrer frühestens Jugend anzapfen lässt. "Ich finde es einfach wichtig, weil man damit anderen Menschen helfen kann", erklärt die gebürtige Holländerin. Sie lebt übrigens seit 1987 in Deutschland, seit 2009 - nach kurzer Unterbrechung - wieder in Weiden.

Ganz entspannt hat sie auf der Liege im Weidener Rotkreuzhaus Platz genommen. Kein Wunder. Alle Handgriffe sind ihr vertraut. Pieternella Müller ist gelernte OP-Schwester. "Deshalb weiß ich natürlich, wie wichtig Blutkonserven sind." Und deshalb hat sie auch ihren Ehemann Bernd Hochstein dazu gebracht, Blut zu spenden. Rund 20 Mal hat er das jetzt gemacht. Damit fällt er noch deutlich hinter dem früheren Dekan Andreas Uschold zurück.

Der ehemalige Stadtpfarrer von Sankt Josef ist am Montag kurz vor Mittag der Rekordhalter unter den acht Menschen, die im ersten Stock des BRK-Heims zur Ader gelassen werden. Zum 137. Mal lässt sich Andreas Uschold die Nadel setzen. Schon mit 18 Jahren als Gymnasiast hat er damit begonnen. "Um anderen zu helfen", erklärt er ganz unprätentiös. Das ist für ihn bereits Routine. Die nächste Ehrung steht für Andreas Uschold beim 150. Spendetermin an. Bis dahin gibt es für ihn und alle übrigen Spender nach der guten Tat heiße Würstchen und ein Getränk. Und nur in Ausnahmefällen Sekt.

Blutspenden ist am heutigen Dienstag noch von 12 bis 20 Uhr im BRK-Heim Weiden möglich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.