Kleinkind misshandelt?

Die Staatsanwaltschaft Weiden ermittelt wegen Misshandlung Schutzbefohlener. Ende 2013 und Mitte 2014 wurde ein mittlerweile zweijähriges Kind mit "massiven Verbrennungen" ins Krankenhaus eingeliefert. Es besteht laut dem Leitenden Oberstaatsanwalt Gerd Schäfer der Verdacht, dass diese Verletzungen bewusst herbeigeführt wurden, indem das Kleinkind mit kochend heißem Wasser überschüttet wurde. Am Dienstag musste ein Weidener wegen dieses Falls in Untersuchungshaft einrücken. Der 26-Jährige wurde allerdings bereits am Mittwoch wieder entlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.