Kliniken Nordoberpfalz informieren über Qualitätssicherung - Live-Demonstration einer ...
Kein Zutritt für Bakterien und Co.

Wer sich in ein Krankenhaus begibt, erwartet höchste Behandlungsqualität. Ein zentrales Anliegen der Patienten und deren Angehöriger ist auch die Patientensicherheit. Diese beiden Themen nehmen deshalb in der öffentlichen Diskussion und in der Gesundheitspolitik breiten Raum ein. Tatsache ist jedoch: Die Krankenhäuser in Deutschland gelten bei den medizinischen Leistungen und auch bei der Qualitätssicherung als weltweit führend. In keinem anderen Land sind derart umfangreich Sicherungsverfahren etabliert.

Dennoch sehen sich die Krankenhäuser immer wieder mit Negativ- und Skandalmeldungen konfrontiert, die den Eindruck erwecken, Patientensicherheit und Qualität werden nicht ausreichend berücksichtigt. Die Kliniken Nordoberpfalz AG beteiligt sich deshalb an der bayernweiten Aktion der Klinikkompetenz Bayern und klärt auf zum Thema "Qualität - wir zeigen es Ihnen", oder wie Vorstand Josef Götz in seinem Eingangsvortrag darstellt: "Qualität - Handeln statt Reden".

Am Dienstag, 24. November, lassen sie die Bevölkerung hinter ihre Kulissen schauen. Mit interessanten Einführungen und Praxisbeispielen zeigen Wirtschaftleiter Karl Wittmann und sein Team sowie Professor Dr. Karl-Heinz Dietl mit seiner Operationsmannschaft, was alles zum Thema Patientensicherung und Qualität getan wird.

"Kein Zutritt für Bakterien und Co.", lautet das Motto. Besucher werden staunen über die Hintergründe und Abläufe in der Hightech-Küche, die Küchenleiter Martin Schiener schildert. Der Eindruck, bei der Reinigung wird "alles mit einem Lappen gewischt", täuscht gewaltig, versichern die Experten. Sie erklären, wie es tatsächlich ist und was hinter diesem einen Lappen steckt.

Interessant wird es auch im letzten Part unter dem Motto "Auf die Plätze fertig - Stopp!" Stopp ist vor der Türe zum Operationssaal: Eine Live-Demonstration über die Vorbereitungen und Sicherungsmaßnahmen unmittelbar vor einer Operation.

Die Akteure versprechen zwei spannende Stunden und laden dazu am Dienstag, 24. November, von 18 bis 20 Uhr, in die Cafeteria im Küchengebäude, Eingang Gabelsberger Straße, ein. Die Teilnahme ist kostenlos.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9608)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.