Königsschießen bei Soldatenkameradschaft: Es bleibt in der Familie
Kleins trumpfen groß auf

Keine kleine Sache, sondern Sache der Kleins war die Königsfeier der Soldatenkameradschaft 1897. Mit dabei (von links): Zweiter Vorsitzender Ferdinand Sabatil, Jugendkönig Dominik Klein, Brezenkönig und Schießwart Karlheinz Klein junior, Schützenkönigin Andrea Klein, Wurstkönig und Vorsitzender Karl Heinz Klein senior, Jugend-Vizekönigin Sasika Klein und die Dritte Alisha Brand. Vorne in der Mitte "Bambinikönig" Raphael Klein. Bild: Dobmeier
Beim Soldaten- und Kameradschaftsvereins 1897 herrscht viel Klein-Klein - doch das ist in diesem Fall als Kompliment gemeint. Denn die Familie Klein überzeugt immer wieder mit großen Leistungen. Von einem spannenden Königsschießen berichtete Schießwart Karlheinz Klein junior. Aber natürlich machten es die Kleins unter sich aus.

So errang Andrea Klein mit einem 130-Teiler den Titel der Schützenkönigin. Den zweiten Platz als Wurstkönig sicherte sich Karl Heinz Klein senior mit einem 230-Teiler, gefolgt von Karlheinz Klein junior mit einem 387-Teiler. Vorsitzender Karl Heinz Klein senior hatte sich im Café Hägler über die rege Teilnahme der Mitglieder beim Schießen gefreut und allen Helfern gedankt. Für 25. Oktober lud er zum Kirwa-Essen ins Café Hägler ein.

Schießwart Klein zeichnete die erfolgreichen Schützen aus und lobte die gute Vereinsarbeit für die Jugend. Jugendkönig ist Dominik Klein mit einem 497-Teiler, gefolgt Saskia Klein (561) und Alisha Brand (567). Eine besondere Auszeichnung erhielt Raphael Klein als eifrigster Zuschauer: Der Fünfjährige freute sich über den Titel "Bambinikönig". Zum Abschluss wies Karl Heinz Klein auf die Jahreshauptversammlung des Bezirks am 23. November hin. Er forderte die Mitglieder zur regen Teilnahme auf.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.