"Konfis" in der Backstube

Teig kneten bei Bäckermeister Thomas Schreier: Wegen ihres "Konfi-Praktikums" arbeiteten die angehenden neun Konfirmanden von St. Michael in der Backstube auf der Konradshöhe. Bild: Kunz
"Ich habe ihnen gesagt, sie sollen sich die Adresse merken und mir ihre Bewerbungsunterlagen zuschicken." Sie kannten sich zwar erst eine knappe Stunde lang. Aber Bäckermeister Thomas Schreier konnte da schon abschätzen, dass die jungen Damen durchaus geschickte Bäckerinnen werden könnten. Die angehenden neun Konfirmanden von St. Michael absolvierten ein dreistündiges Konfi-Praktikum beim Brotbacken auf der Konradshöhe. Das Teigkneten und Ausrollen sei Teil einer großen Aktion mit dem Titel "Konfis backen für die Welt", erklärte Organisatorin, Religionspädagogin Evelyn Krähe. Deutschlandweit 5000 Brote wurden gegen eine Spende an die Gläubigen verteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Oktober 2014 (9309)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.