Kreativität als Kriterium

Slopestyle-Mountainbiking ist eine Wettkampfform, bei der ein Parcours mit unterschiedlichen Hindernissen in einem zusammenhängenden Lauf zu bewältigen ist und die Fahrt von einem Preisgericht bewertet wird.

Ein Hindernisparcours setzt sich laut Wikipedia aus Drops (bis zu zehn Metern Höhe), Dirtjumps, Wallrides und weiteren unterschiedlichen Hindernissen, die von Parcours zu Parcours variieren können, zusammen. Die Strecke ist so gestellt, dass die Fahrer mehrere Möglichkeiten haben, die einzelnen Elemente zu kombinieren.

Gewertet wird, wie der Akteur die einzelnen Elemente nutzt (Kreativität), welche Tricks und wie eindrucksvoll er diese ausführt. Der Fahrer verwendet beim Mountainbiken ein möglichst stabiles und wendiges Rad.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.