Krickelsdorfer feiern am Wochenende Kirwa
Ein zünftiges Fest

"Wer hot Kirwa? Mir hob'n Kirwa!" So heißt es ab morgen drei Tage lang in Krickelsdorf. Seit 1970 wird sie am Wochenende nach Pfingsten, heuer also von morgen bis Montag, 1. Juni, gefeiert. Veranstalter sind KLB und KLJB sowie die Gastwirtsfamilie Wittmann. Das Fest steht dieses Jahr im Zeichen von 25 Jahre Baumaustanzen. Es wird kein Festzelt aufgestellt. Das Programm findet unter freiem Himmel im Biergarten oder im Stodl des Gasthofs Zur Linde statt. Außerdem spielen alle Musikgruppen ohne den Einsatz von elektrisch verstärkten Instrumenten.

Start ist morgen um 14 Uhr mit dem Baumaufstellen auf dem Dorfplatz. Dazu sind nicht nur Männer mit Muskelkraft gefragt, sondern auch Zuschauer willkommen. Die Gäste werden mit Kaffee und Kücheln bewirtet. Ab 20 Uhr lassen es D'Lausbuam so richtig krachen. Die Bar ist ab 21 Uhr geöffnet. Der Sonntag beginnt mit einem Festgottesdienst. Er wird - schönes Wetter vorausgesetzt - um 9.30 Uhr auf dem Dorfplatz vom Ehenfelder Ruhestandspfarrer Konrad Kummer zelebriert. Bei schlechtem Wetter wird die Messe in den Linde-Stodl verlegt. Dann sind alle zum Frühschoppen und ab 11.30 Uhr zum Mittagessen in das Gasthaus Zur Linde eingeladen.

Höhepunkt ist um 14.30 Uhr das Baumaustanzen. Anlässlich des Jubiläums marschieren nicht nur die 14 aktuellen Paare, sondern auch zwölf ehemalige auf. Die Tänze wurden von Sonja Ringer einstudiert. Musikalisch begleitet werden die Moidln und Boum von den Dagesteiner Musikanten. Danach sorgen Heimatpfleger Dieter Kohl und D'Höidlbrummer bis in die Nacht hinein für Unterhaltung. Am Montag gibt es ab 12 Uhr Mittagessen bei der Linde, nachmittags Kaffee und Köichln. Zum Ausklang spielen ab 18 Uhr D'Allerscheynst'n auf. Letzter Höhepunkt ist gegen 22 Uhr die Verlosung des Baums mit Showmaster Wolfi. Es gibt lukrative Preise zu gewinnen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7906)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.