Kripobeamte wählen Bezirksvertreter einstimmig
Unkomplizierte Fahndung

Die Bezirksversammlung des Bundes Deutscher Kriminalbeamter wählte ihre Führung neu (von links): Reinhard Siegel (Schriftführer), Christian Albrecht (stellvertretender Vorsitzender), Johann Brandl (Vorsitzender), Georg Jehl (Beisitzer), Werner Winter (Beisitzer) und Joachim König (Kassier).
Allzu aufwendig war diese Fahndung wahrlich nicht: Bei den Neuwahlen zur Bezirksversammlung stellte sich bei der Berufsvertretung des BDK-Oberpfalz (Bund Deutscher Kriminalbeamter) ein einschlägig Bekannter: Johann Brandl trat abermals an - und erhielt einstimmig das Vertrauen als Bezirksvorsitzender.

Zuvor hatte Brandl bei dem Treffen in der Gaststätte "Strehl" von zahlreichen Terminen und Veranstaltungen berichtet. Im Mittelpunkt standen dabei nicht zuletzt die Vorbereitungen zur Personalratswahl im kommenden Jahr und die neuen Arbeitszeitmodelle für die Polizei und damit auch für die Kripo. Gemeinsam mit den beiden anderen Gewerkschaften der Polizei (GdP und DPolG) habe man zumindest im Bereich Weiden Kontakt zu den örtlichen Mandatsträgern halten können.

Georg Jehl berichtete von einer sehr erfolgreichen Benefizveranstaltung zugunsten des "Hauses der Musik" (früher Polizeipräsidium in Regensburg). Dadurch habe der BDK rund 2200 Euro spenden können. Bei den Neuwahlen, die durchwegs einstimmig verliefen, wurde Christian Albrecht von der Kriminalpolizeiinspektion (KPI) Weiden zum stellvertretenden Bezirksvorsitzenden bestimmt. Beisitzer: Georg Jehl (KPI Regensburg) und Werner Winter (KPI Weiden). Schriftführer Reinhard Siegel, Kassier Joachim König.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.