Kritik: Bahnhof bleibt auf der Strecke
Stimmen aus dem Netz

Zwei neue Bahnhaltestellen in der Stadt finden viele gut. Noch besser fänden die meisten einen Bahnhof, der allen leicht zugänglich ist. Derzeit gelangen Menschen mit Handicap oder Eltern mit Kinderwagen wegen der vielen Treppen nur schwer zum Einstieg an den Gleisen. Bild: Hartl
Weiden. (mte) Zwei neue Bahnhaltestellen in Weiden: Die NT-Nachricht weckt Begehrlichkeiten. Zumindest im Netz. Hier fordern Facebook-Fans der Seite oberpfalznetz.de Bahnstopps auch für Weiden-Rothenstadt, am Murner See, für Grafenwöhr, Etzenricht und, und, und. Vor allem aber hagelt es Kritik für die Probleme rund um den bestehenden Bahnhof:

"Die sollten lieber mal 'nen Aufzug in Weiden am Bahnhof hinbauen. Für Eltern mit Kinderwagen, damit die auch mal ohne Stress aufs andere Gleis kommen." Alexandra Distler Ehmann

"Traurig ist, dass dabei der Hauptbahnhof auf der Strecke bleibt. Kundenfreundlich ist anders ..." Carolin Ertl

Sinnvoller als zwei neue Haltestellen wäre "ein Fortschritt am Hauptbahnhof bezüglich Inklusion, Behindertengerechtigkeit und Elternfreundlichkeit". Obendrein wären "kostenlose Parkplätze am Zugbahnhof" angebracht. Denn die Parkgebühren seien "horrend". Sabine Rothut

"Wäre es nicht besser, den Hauptbahnhof barrierefrei zu gestalten? - Wenn nicht, möchte ich auch eine Haltestelle vor meiner Haustür." Peter H. Klein

"Wenn schon, dann eine Bahnhaltestelle mit genügend kostenlosen Parkplätzen wie in Altenstadt." Reinhold Zapf

"Abzocke der Bahn nenne ich so was. Vor Jahren wurden Haltestellen gestrichen, weil sie nicht rentabel genug waren und jetzt unterstützt die Bayerische Regierung quasi den Wiederaufbau einiger Haltestellen. Oder hab' ich da was falsch verstanden?" Stefan Schraml

(Anm. d. Red.: Bahn und Freistaat tragen je zur Hälfte die Kosten für die Stopps - in Weiden voraussichtlich rund 2,4 Millionen Euro).

Ja, meint einer und schreibt: "Seit der Regionalisierung zum Fahrplanwechsel 1996 wurde zumindest keine Strecke mehr stillgelegt, eine gestrichene ,Haltestelle' fällt mir spontan nicht ein." Thomas Streit

Und was darf in keiner Diskussion über die Bahn fehlen? Genau: Kritik an steigenden Fahrpreisen und der Pünktlichkeit der Züge. Auch das findet sich online.

___

Mehr zu dem Thema:

http://www.facebook.com/oberpfalznetz
Weitere Beiträge zu den Themen: März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.