Kulinarische Lions-Gala mit "Madame Mallory"
Filmabend mit besonderer Würze

An der Kochplatte können sie voneinander lernen: Madame Mallory (Helen Mirren) und Hassan (Manish Dayal). Passend zum Film servieren die Weidener Lions am 21. Oktober indische Spezialitäten. Bild: Constantin Film
Filmtechnik aus Weiden bringt die indischen Gerichte erst so richtig scharf auf die Leinwand: Für den Film "Madame Mallory und der Duft von Curry" (USA 2014) stellte die Firma Vantage die Kameratechnik. Und erneut servieren die Chefs Wolfgang Bäumler und Peter Märtin damit einen Spitzenfilm beim Lions-Kino-Galaabend. Der "Charity Movie" mit Helen Mirren (Oscar für "The Queen") in der Hauptrolle läuft am Mittwoch, 21. Oktober, im Neue-Welt-Kino. Der Kartenvorverkauf hat begonnen.

Die Organisatoren vom Lions-Club Weiden versprechen "kulinarisches Wohlfühlkino der besonderen Art". Wie immer beginnt der Abend um 19 Uhr mit einem Gaumenschmauß im Foyer - diesmal eben mit indischen Spezialitäten. Denn die spielen eine wichtige Rolle bei "Madame Mallory". Die vornehme Dame ist Besitzerin eines piekfeinen Edelrestaurants in Südfrankreich, in dessen Nachbarschaft die indische Familie Kaddam ein Lokal eröffnet. Die Folge: Ein erbitterter Kleinkrieg zwischen den neuen Konkurrenten. Bis Madame Mallory das außergewöhnliche Talent von Kaddam-Sohn Hassan in der Küche entdeckt ...

Regie führte Lasse Hallström, der schon mit "Chocolat" einen buchstäblich geschmackvollen Hit gelandet hatte. Zudem drehte der Altmeister "Lachsfischen im Jemen" - ebenfalls mit Technik aus dem Hause Vantage. Dieser Streifen war der "Charity Movie 2012" der Weidener Lions. Die feiern heuer ein kleines Jubiläum: Vor zehn Jahren rief Michael Richthammer die Film-Serie ins Leben, damals noch unter dem Titel "Benefizkino". Weil der Serviceclub Geld für seine Aktion "Wir bauen ein Dorf in Indien" sammelte, lud er zur Bollywood-Gala mit "Monsoon Wedding". Nun schließt sich der Kreis: Schon damals tischten die Lions orientale Schmankerln auf.

Heute ist der Erlös für bedürftige Kinder bestimmt (Aktion "Not und Leid in Weiden"). Karten kosten (einschließlich Bewirtung) 20 Euro, Schüler und Studenten zahlen 10 Euro. Der Film beginnt um 19.45 Uhr. Im Vorverkauf sind Tickets beim Medienhaus "Der neue Tag" (nt-ticket.de) und bei der Buchhandlung Rupprecht erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.