Landgericht Weiden: Urteil über Einschleusen von 175 Landsleuten
Schleuser-Prozess: Zwölf Anwälte verteidigen die fünf angeklagten Tschetschenen

Schleuser-Prozess: Zwölf Anwälte verteidigen die fünf angeklagten Tschetschenen Weiden. (ca) Vor der 1. großen Strafkammer des Weidener Landgerichts hat am Mittwoch der Prozess gegen fünf Tschetschenen (zwischen 28 und 49 Jahre alt) begonnen. Ihnen wird das gewerbs- und bandenmäßige Einschleusen von 175 Landsleuten vorgeworfen. Am ersten Prozesstag wurde nicht einmal die Anklageschrift verlesen, zu viele Anträge kamen von den 12 Anwälten. Die Sitzordnung musste verändert werden. Weitere Dolmetsch
(ca) Vor der 1. großen Strafkammer des Weidener Landgerichts hat am Mittwoch der Prozess gegen fünf Tschetschenen (zwischen 28 und 49 Jahre alt) begonnen. Ihnen wird das gewerbs- und bandenmäßige Einschleusen von 175 Landsleuten vorgeworfen. Am ersten Prozesstag wurde nicht einmal die Anklageschrift verlesen, zu viele Anträge kamen von den 12 Anwälten. Die Sitzordnung musste verändert werden. Weitere Dolmetscher sollen künftig die Übersetzerin verstärken. Einer der Verteidiger forderte für seinen Mandanten überhaupt die Einstellung des Verfahrens, zwei Kollegen wollten sich anschließen. Als auch noch die Simultan-Übersetzungsanlage versagte - eventuell störten die Laptops der Verteidiger die Funkübertragung - beendete Vorsitzender Richter Walter Leupold den Sitzungstag. Bild: Hartl
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Dezember 2014 (1863)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.