Leistungsabzeichen, weil jeder Augenblick zum Ernstfall werden kann

Leistungsabzeichen, weil jeder Augenblick zum Ernstfall werden kann Eine gemischte Gruppe der Feuerwehr Weiden legte die Leistungsprüfung "die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" ab. Eine Woche lang übte sie das Szenario, nämlich bei einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmter Person. Jede Minute zählt, um die Verunfallten zu bergen. Die Teilnehmer bewiesen, dass sie bestens vorbereitet sind. Sicher und konzentriert arbeiteten sie auch mit den Gerätschaften, die bei der technischen Hilfeleistung nö
Eine gemischte Gruppe der Feuerwehr Weiden legte die Leistungsprüfung "die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz" ab. Eine Woche lang übte sie das Szenario, nämlich bei einem Verkehrsunfall mit einer eingeklemmter Person. Jede Minute zählt, um die Verunfallten zu bergen. Die Teilnehmer bewiesen, dass sie bestens vorbereitet sind. Sicher und konzentriert arbeiteten sie auch mit den Gerätschaften, die bei der technischen Hilfeleistung nötig sind, um anderen aus der Not zu helfen. Ein weiterer Teil der Prüfung war, dass die Trupps Geräte zur technischen Hilfeleistung in Betrieb nehmen, aber auch deren Einsatzmöglichkeiten und Funktionsweise erklären mussten. Überwacht wurde die Leistungsprüfung durch die Schiedsrichter Felix Müller und Eva Kraus sowie Zeitnehmer Wolfgang Seider. Abschließend erhielten Julia Grasser, Marco Höfner und Florian Urbanik das Bronze-Abzeichen, Tobias Kloppmann das Abzeichen in Gold, Jürgen Koller in Gold-Blau, sowie Ronny Preßl, Markus Ziegler, Klaus Heimann und Gruppenführer Marc Badhorn das Abzeichen in Gold-Grün.
Weitere Beiträge zu den Themen: August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.