Lions Club Neustadt Lobkowitz übergibt nach Benefizveranstaltung "Elly tanzt" 6000 Euro an ...
Löwenstarker Auftritt lohnt

150 Elly-Heuss-Tänzerinnen (zwei von ihnen stehen links im Bild) und der ChorDiSono um Leiter Alexander Meiler (hinten, Sechster von rechts) gaben bei der Benefizaktion "Das Elly tanzt" des Lions Club Neustadt Lobkowitz alles, um die Zuschauer zu Spenden anzuregen. Mit Erfolg. Lions-Präsident Wilfried Forster (links) und die Veranstaltungsorganisatorinnen Dr. Gudrun Graf und Sabine Guhl (Zweite und Dritte von rechts) übergaben nun die Schecks im Wert von insgesamt 6000 Euro. Bild: mte
Tanzen fürs neue Klettergerüst. Singen für Beleuchtungsballons. Und obendrein profitieren der Arbeitskreis Asyl und Dornrose von der Benefizveranstaltung des Lions Club Neustadt Lobkowitz, bei der Ende April vor 600 Zuschauern in der Neustädter Stadthalle 150 Mädchen des Elly-Heuss-Gymnasiums tanzten und der "ChorDiSono" um Leiter Alexander Meiler sangen. Am Ende blieb ein Erlös von 4000 Euro. 2000 Euro legte der Lions Club drauf. Und so übergaben die Organisatoren der Veranstaltung, Lions-Vize-Präsidentin Dr. Gudrun Graf und Sabine Guhl, mit Präsident Wilfried Forster und Andrea Gollwitzer, nun im Elly-Heuss-Gymnasium vier Schecks im Wert von insgesamt 6000 Euro.

Über jeweils 2000 Euro freuen sich der Kindergarten Neukirchen St. Christoph, vertreten von Elternbeirätin Vanessa Auer, für ein Klettergerüst sowie der Technische Dienst des BRK Weiden für Beleuchtungsballons. Sie werden bei größeren Schadenslagen eingesetzt, erläutert Gruppenführer Sebastian Seibert: "Sie steigen bis zu 6 Meter hoch und leuchten so bis zu 6000 Quadratmeter aus. Danke für das Geld."

Für jeweils 1000 Euro danken Ursula Hess vom AK Asyl und Karin Schmid von Dornrose. Die Elly-Heuss-Mädchen entschieden, die Arbeit dieser beiden Organisationen mit ihrem Anteil am Erlös zu unterstützen. Der AK Asyl wird das Geld für die Ausflugsfahrten am Ende eines Schuljahres verwenden. Dornrose, der Verein gegen sexualisierte Gewalt, benötigt das Geld schlicht zur Existenzsicherung: "Wir müssen ja unsere Haushaltsmittel selbst aufbringen", sagt Karin Schmid.

Unter anderem mit einer CD voll mit professionellen Erinnerungsfotos vom Auftritt in der Neustädter Stadthalle dankt der Lions Club Neustadt Lobkowitz besonders dem "Elly"-Chef, Anton Schwemmer, sowie den Tanz-Lehrerinnen Carola Lemberger und Monika Lüftner-Hack.

Apropos: Gerade wird wieder fleißig geprobt. "Das Elly tanzt" erneut. Am 17. und 18. Juli in der Max-Reger-Halle. Karten im Sekretariat.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.