"Luft nach oben": Jungbläser trainieren mit Blech und Gartenschlauch

"Luft nach oben": Jungbläser trainieren mit Blech und Gartenschlauch Die Puste ging ihnen nicht aus. Beim "Jungbläser BrassDay", den der Evangelische Bezirksposaunenchor Weiden im Haus der Gemeinde auf die Beine stellte, trainierten die Teilnehmer zunächst Atemtechnik und auch Blasen ohne Instrument - nur auf Mundstück und Gartenschlauch. Unter dem Motto "Luft nach oben" leiteten Landesposaunenwart Sven Menhorn aus Nürnberg und drei weitere ehrenamtliche Mitarbeiter des Verbandes diese Jungbläserschulun
Die Puste ging ihnen nicht aus. Beim "Jungbläser BrassDay", den der Evangelische Bezirksposaunenchor Weiden im Haus der Gemeinde auf die Beine stellte, trainierten die Teilnehmer zunächst Atemtechnik und auch Blasen ohne Instrument - nur auf Mundstück und Gartenschlauch. Unter dem Motto "Luft nach oben" leiteten Landesposaunenwart Sven Menhorn aus Nürnberg und drei weitere ehrenamtliche Mitarbeiter des Verbandes diese Jungbläserschulung. Nach den ersten Übungen teilten sich die knapp 50 Nachwuchsmusiker im Alter bis 14 Jahre nach Stimmen auf. In den Gruppen standen einfache Choräle und Jungbläserintraden auf dem Programm. Nach dem gemeinsamen Mittagessen gab es eine Tuttiprobe. Bei einem kleinen Konzert überzeugten sich die Eltern der Teilnehmer davon, dass ihre Sprösslinge viel gelernt hatten. Und am Ende waren sich alle einig: Der "BrassDay" muss wiederholt werden. Bild: Richard Riedel
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Juni 2015 (7772)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.