Macerata wählt - und wartet

Maceratas Bürgermeister Romano Carancini 2013 bei der 50-Jahr-Feier der Städtepartnerschaft. Bild: Wilck

Weidens italienische Partnerstadt hat gewählt - aber noch keine Gewissheit über ihre politische Zukunft: Der Bürgermeisterposten wird erst in einem Stichentscheid vergeben. Als Favorit gilt ein Altbekannter.

Alle Ergebnisse stehen noch nicht, aber zumindest ein Trend zeichnet sich ab nach der ersten Runde der Kommunalwahlen am Sonntag in Macerata. Bei der Abstimmung ums Bürgermeisteramt erreichte Romano Carancini knapp 40 Prozent der Stimmen. Damit geht der 2010 erstmals gewählte Amtsinhaber, hinter dem ein Mitte-Links-Bündnis steht, als deutlicher Favorit in den Stichentscheid am Sonntag, 14. Juli.

Seine Herausforderin wird Stadträtin Deborah Pantana sein. Die Kandidatin der konservativen Partei Forza Italia erreichte rund 18 Prozent und damit das zweitbeste Ergebnis. Im Zuge der Stichwahl wird sich auch eine andere Frage entscheiden, die aus Weidener Sicht ebenfalls bedeutend ist: nämlich ob Ulderico Orazi erneut den Sprung in den Stadtrat schafft (was nach den Ergebnissen der ersten Wahlrunde als nahezu sicher gilt). Orazi ist seit vielen Jahren mit den Städtepartnerschaften Maceratas betraut und unterhält auch privat Kontakte in die Oberpfalz.

"Die Wahl ist nicht überraschend ausgegangen", berichtet Norbert Wittmann, der vonseiten der Weidener Stadtverwaltung für die Partnerschaft mit Macerata verantwortlich ist. Er hat sich in der italienischen Stadt umgehört. Demnach hatten die meisten damit gerechnet, dass Carancini in der ersten Runde einen deutlichen Vorsprung einfahren würde. Auch wenn es in der Endphase des Wahlkampfes "eine kleine Schlammschlacht in der Presse gab".

So soll Herausforderin Pantana dem Bürgermeister eine schlechte Art der Amtsführung vorgeworfen haben, was aber letztlich "ihr mehr geschadet hat als ihm". Eine negative Überraschung brachte die Wahl in jedem Fall: Die Beteiligung sank deutlich - um rund 11 Punkte auf 59 Prozent.
Weitere Beiträge zu den Themen: Juni 2015 (7771)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.