Maibaum als Brennholz

Maibaum als Brennholz Der Maibaum hat ausgedient. Endgültig. "Wir mussten den Baum heuer vor dem Aufstellen kürzen, nun wird er zu Brennholz geschnitten", erklärte Heimatring-Chef Günther Magerl beim Abbau. Dazu rückten Vorstandsmitglieder, Bauhof-Arbeiter und die Feuerwehrleute an. Die Kränze und der Gipfel waren schnell abgenommen. Den zersägten Baumstamm sicherte sich Vorsitzender Horst Scheiner vom Eisenbahnmuseum: Das Holz wird verheizt, damit es die Gäste im Museum warm haben. 2016 kommen neue Bild
Der Maibaum hat ausgedient. Endgültig. "Wir mussten den Baum heuer vor dem Aufstellen kürzen, nun wird er zu Brennholz geschnitten", erklärte Heimatring-Chef Günther Magerl beim Abbau. Dazu rückten Vorstandsmitglieder, Bauhof-Arbeiter und die Feuerwehrleute an. Die Kränze und der Gipfel waren schnell abgenommen. Den zersägten Baumstamm sicherte sich Vorsitzender Horst Scheiner vom Eisenbahnmuseum: Das Holz wird verheizt, damit es die Gäste im Museum warm haben. 2016 kommen neue Bilder an einen neuen Baum. Magerl: "Wir feiern das Reger-Jahr, das wird das Thema für die Bilder sein."

(kzr) Bild: R. Kreuzer
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.