Marcel Huber in Illschwang
Amberg-Sulzbach

Illschwang. (no) Der Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Sonderaufgaben, Marcel Huber, spricht am Montag, 11. Mai um 20 Uhr im Festzelt in Illschwang, aus Anlass der Jubiläen der Feuerwehr und des Sportvereins. Die Veranstaltung wird musikalisch umrahmt von den Birgländer Musikanten. Veranstalter des politischen Abends ist der CSU-Kreisverband Amberg-Sulzbach.

Der promovierte Tiermediziner ist seit 2003 Mitglied im Bayerischen Landtag. Von 2008 bis 2011 war er Staatssekretär im Kultusministerium. Von März bis November 2011 leitete er bereits über einen kurzen Zeitraum die Staatskanzlei, ehe er zum Staatsminister für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz berufen wurde. Seit September 2014 steht er nun wieder an der Spitze der Bayerischen Staatskanzlei. Marcel Huber hat einen unmittelbaren Bezug zum Jubiläum in Illschwang. Er war von 1994 bis 2009 Kommandant der Feuerwehr Ampfing.

Mit dem Jäger auf dem Ansitz

Ensdorf. Wie leben unsere Wildtiere, was fressen und wo schlafen sie? Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 15 Jahren sind eingeladen, an einem Frühlingsabend gemeinsam mit Jägern auf den Ansitz zu gehen. So bekommen sie einen Einblick in das Leben unserer Wildtiere. In Zusammenarbeit mit dem Naturpark Hirschwald und örtlichen Jägern leitet Christian Rudolf von der Wildnisschule Oberpfalz diese Veranstaltung. Am Samstag, 9. Mai, um 17.45 Uhr treffen sich die Teilnehmer an der Klosterpforte in Ensdorf. Dort werden sie von Berufsjäger Christian Rudolf vorbereitet und eingewiesen. Um 19 Uhr geht es dann auf den Ansitz. Der dauert bis etwa 22 Uhr, so dass alle um 22.15 wieder am Kloster sind. Dort können sie abgeholt werden. Kosten: acht Euro. Anmeldung bis 7. Mai bei Wildnisschule Oberpfalz, Christian Rudol (0176/24 04 80 22) oder info@wildnisschule-oberpfalz.de.

Verkehrswacht tagt

Fichtenhof. Die Jahreshauptversammlung der Verkehrswacht mit Neuwahlen findet am Mittwoch, 13. Mai, um 19 Uhr, im Landgasthof Erras in Fichtenhof statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Neuwahlen des Vorstands sowie Auszeichnungen und Ehrungen. Anträge müssen bis spätestens 5. Mai schriftlich bei der Geschäftsstelle eingegangen sein.

Heimat auf der Zunge tragen

Ursensollen. Der Vorverkauf für den Mundartabend im Kubus in Ursensollen am Samstag, 9. Mai, um 19.30 Uhr, mit Ludwig Zehetner und den Blechernen Sait'n mit dem Titel "Die Heimat auf der Zunge tragen" ist in vollem Gange. Karten zu seiben Euro können bei der KEB und der Gemeinde Ursensollen, sowie bei der Buchhandlung Rupprecht erworben werden (Abendkasse: neun Euro). Ludwig Zehetner aus Regensburg gilt als Mundart-Papst und hat drei Bände mit dem Slogan "Basst scho" heraus gebracht. Daraus wird er eine bunte Auswahl an bayrischen Redewendungen und Lebenssituationen vorgestellt. Die Musikgruppe aus Schnaittenbach wird das Thema passend umrahmen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mai 2015 (7908)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.