Maria Felicitas Stecher-Wandl
In Gold

wurde mit der Bürgermedaille in Gold geehrt. "Dies ist ein sehr seltenes und damit besonders wertvolles Ereignis, denn mit dem heutigen Tag gibt es lediglich zwei lebende Schnaittenbacher mit dieser besonderen Auszeichnung", betonte Josef Reindl.

Der Bürgermeister ließ die Entwicklung des Unternehmens Kerb-Konus in der Oberpfalz ab 1945 und den Bezug des neuen Betriebsgebäudes in Schnaittenbach Revue passieren. Der Aufbruch dieser Firma im Zeitalter des Wirtschaftswunders sei ein gutes Argument für die Erhebung des Marktes Schnaittenbach zur Stadt gewesen. Reindl betonte: "Mit Kompetenz und Sachverstand, der notwendigen Routine und einem für ein Unternehmen dieser Bedeutung erforderlichen Durchsetzungsvermögen hat es Maria Felicitas Stecher-Wandl verstanden, ihren Betrieb auch durch stürmische Zeiten zu führen, aber auch positive Konjunkturzyklen zugunsten ihres Unternehmens zu nutzen."

Die Unternehmerin ist laut Reindl angesichts ihrer Standorttreue und ihrer unternehmerischen Verantwortung für eine Vielzahl von Arbeitsplätzen besonders würdigenswert. Das Lebenswerk der Unternehmerin sei für Schnaittenbach ein guter Grund, Maria Felicitas Stecher-Wandl mit der Bürgermedaille in Gold auszuzeichnen. (ads)
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9311)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.