Max-Reger-Halle bleibt in Betrieb

Die Stadt tritt Gerüchten entgegen, dass die Max-Reger-Halle oder die dortige Gastronomie geschlossen wird. Darum gehe es überhaupt nicht, heißt es in einer Mitteilung. Mit dem neuen Hallen-Chef (Gerhard Hagler tritt Ende Februar in Ruhestand) muss geklärt werden, ob ein Restaurant-Betrieb oder eine Bedarfsgastronomie notwendig ist. Hintergrund sind Überlegungen, wie das jährliche Defizit der Max-Reger-Halle (1 Million Euro) verringert werden kann.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)November 2014 (8194)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.