Max-Reger-Mittelschule: Am 24. Februar Infoabend über M-Zug - Ab sechster Klasse Einstieg ...
Auch so geht's zum mittleren Schulabschluss

Eine Alternative zu Real- oder Wirtschaftsschule? Das ist laut Max-Reger-Mittelschule der Mittlere-Reife-Zug. Was sich genau dahinter verbirgt, darüber informiert die Mittelschule am Dienstag, 24. Februar, ab 19 Uhr. Erfahrungen gibt es dazu bereits viele.

Seit 15 Jahren besteht an der Schule die Möglichkeit, nach der 6. Klasse in den M-Zug einzusteigen. Von der Klasse M7 an werden Mittelschüler mit guten Leistungen in den Klassen M7 bis M10 auf den mittleren Schulabschluss vorbereitet. Der Unterricht in diesen M-Klassen erfolgt auf Grundlage des neuen Mittelschullehrplans.

Der Zugang zu den M-Klassen kann jederzeit auch aus der 7., 8. oder 9. Jahrgangsstufe erfolgen. Entscheidend sind die Durchschnittsnoten im Zwischenzeugnis oder auch erst im Jahreszeugnis in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch. Aus der 6. Jahrgangsstufe können Schüler mit der Durchschnittsnote 2,66 oder besser in diesen Fächern in den M-Zug aufgenommen werden. Aus den 7. und 8. Klassen sollte der Notendurchschnitt 2,33 oder besser betragen. Bei Nichterreichen gibt es alternativ Aufnahmeprüfungen im September. Schüler, die aus einer 9. Klasse in die M10 möchten, können sich an der Mittelschule voranmelden, aufgenommen werden sie nach Abschluss des Qualifizierenden Mittelschulabschlusses im Juli 2015 (geforderte Durchschnittsnote Deutsch, Mathematik, Englisch 2,33, ansonsten Aufnahmeprüfungen im Juli).

Die Vorteile des M-Zuges liegen im Klassenlehrerprinzip, zudem muss die Schulart nicht gewechselt werden. Schüler können je nach Leistungsfähigkeit auch in die Regelklasse zurückwechseln. Die M-Schüler erhalten schwerpunktmäßig computergestützten Unterricht, der die moderne Welt der Informationstechnik erschließt und praxisnah auf die Berufswelt vorbereitet. Bei erfolgreichem Bestehen der M10 können die Schüler über die Fachoberschule die Fachhochschulreife erwerben.

Beim Informationsabend wird der Beratungslehrer von seinen Erfahrungen berichten und Fragen beantworten. (Vor-)Anmeldeschluss für M7 bis M10 ist der 3. März (mit Zwischenzeugnis) oder mit QA-Zeugnis (für M10) am 27. Juli oder mit Jahreszeugnis (M7 bis M9) am 31. Juli an der Max-Reger-Mittelschule. Eltern, die nicht zum Infoabend erscheinen können, haben täglich die Möglichkeit von 8 bis 12 Uhr ihr Kind an der Max-Reger-Mittelschule anzumelden oder Infos zu erhalten.
Weitere Beiträge zu den Themen: Mittelschule (11033)Februar 2015 (7876)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.