Medizinwelt zu Gast in Weiden

(jrh/sbü) "Sie hätten sich keinen besseren Standort aussuchen können", begrüßt Staatssekretär Albert Füracker rund 200 Teilnehmer des internationalen Kongresses zum Themengebiet "Trends des Krankenhausbaus - Architektur trifft auf Technologie" im "Gesundheitsland Bayern". Ärzte, Medizintechniker und Architekten aus 32 Ländern diskutieren am Montag und Dienstag über die optimale Klinikarchitektur. "Es ist die Tagung mit der größten internationalen Reichweite, die wir bisher an der OTH Amberg-Weiden ausgerichtet haben", freut sich Wolfgang Weber, Sprecher der Hochschule. "Damit ist die Konferenz ein enorm wichtiger Baustein für die weitere Internationalisierung unserer Hochschule, und dies wirklich weltweit."
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.