Mehr Interessenten als Plätze für Ausbildung in Weiden - Neun Studierende ausgewählt - Neue ...
Beliebtes Finanzamt

Leitender Regierungsdirektor Hubertus König (Zweiter von links) und Ausbildungsleiterin Maria Bertelshofer (links) begrüßen die neuen Kollegen, die für die dritte Qualifizierungsebene ausgebildet werden. Bild: uz
Derzeit bereiten sich am Weidener Finanzamt 47 Anwärter aus drei Ausbildungsjahren auf ihre Beamtenlaufbahnen vor. Anfang September hat stellvertretende Amtsleiterin, Regierungsdirektorin Claudia Eck, zehn Anwärtern, die für die zweite Qualifikationsebene (ehemals mittlerer Dienst) eingestellt wurden, die Ernennungsurkunden überreicht.

Im Oktober ernannte Amtsleiter, Leitender Regierungsdirektor Hubertus König, neun Studierende, die für die dritte Qualifikationsebene ausgebildet werden. Wie Ausbildungsleiterin Maria Bertelshofer deutlich machte, ist die Beliebtheit des Weidener Finanzamts bei den Auszubildenden ungebrochen. Einige Bewerber für Weiden mussten trotzdem ihre Ausbildung in München antreten. Für eine Ausbildung im Bereich der zweiten Qualifikationsebene können sich engagierte und flexible Schulabgänger mit mittlerem Bildungsabschluss oder dem "Quali" bewerben.

Das duale Studium für die dritte Qualifikationsebene dauert drei Jahre. Voraussetzung für die Einstellung sind hier Allgemeine Hochschulreife oder Fachhochschulreife. Einer Ausbildung vorgeschaltet ist ein Auswahlverfahren durch den Bayerischen Landespersonalausschuss.

Die Anmeldungen (ausschließlich online möglich unter www.lpa.bayern.de ) müssen allerdings bis spätestens Anfang Mai (zweite Qualifikationsebene) und Ende Juni (dritte Qualifikationsebene) des entsprechenden Jahres vor der gewünschten Einstellung erfolgen. Die Bewältigung der unterschiedlichen Aufgaben erfordert neben Interesse für wirtschaftliche und soziale Zusammenhänge auch ein geschultes Rechtsempfinden. Das Rüstzeug wird den Anwärtern an den Finanzämtern und der Landesfinanzschule in Ansbach oder der Beamtenfachhochschule in Herrsching vermittelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2015 (8435)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.