Meistens Knie und Hüfte betroffen
Fensterbach

Dürnsricht. (nib) Die Möglichkeiten der nichtoperativen Orthopädie bei Arthrose zeigte Heilpraktiker Reinhard Strupf bei einem Vortrag beim Kneipp-Verein auf. Nach einführenden Worten durch Vorsitzende Claudia Wildführ gab Strupf im Vitalzentrum Beim Winter eine allgemeine Einführung über die Gelenke und deren Funktion sowie einen Überblick über die vier Stadien der Arthrose und die jeweiligen Behandlungsmöglichkeiten.

Häufig seien Knie- und Hüftgelenk betroffen. Oft gelte es nicht nur den Knorpel selbst, sondern auch mögliche Entzündungen zu bekämpfen, um die Funktionsfähigkeit zu erhalten. Bei der abschließenden Diskussion ging Strupf auf die zahlreichen Fragen zu verschiedenen Gesundheitsthemen ein.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401138)April 2015 (8563)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.