Milchmarkt 2014

Die Milchanlieferung erreichte 2014 einen neuen Rekord mit 31,4 Millionen Tonnen in Deutschland. Das Milchaufkommen wuchs unerwartet stark um etwa 4,3 Prozent.

Der EU-Export erreichte neue Rekorde, aber die Käseexporte sind seit 2008 erstmals wieder gesunken. Die Weltmarktpreise für Milch sind im Frühjahr eingebrochen und haben sich halbiert. Nur der schwache Euro half dem Export ins Nicht-EU-Ausland. Chinas H-Milch-Import-Boom bis 2013 löste eine Flaute im Jahr 2014 ab. Der Milchpreis behauptete sich 2014 im Jahresschnitt knapp unter Vorjahresrekord. Die Aussichten deuten jedoch auf eine schwächere Entwicklung hin. (rdo)
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)März 2015 (9461)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.