Mit Bahnhofsplatz doppelt sparen

Manchmal ist es ganz einfach mit dem Sparen. Den mit 138 000 Euro geplanten Erwerb des Bahnhofsvorplatzes strichen die Stadträte aus dem Haushalt. Erst müsse die Zukunft des Bahnhofs geklärt sein. Gespart haben sie dabei sogar mehr als den doppelten Betrag. Denn der Erwerb des Platzes stand ein zweites Mal im Haushalt. Und zwar mit 145 000 Euro. Macht zusammen 283 0000 Euro.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401123)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.