"Mit dem Rad zur Arbeit" startet am 1. Juni wieder
Auf zwei Rädern zu vielen Gewinnen

Wer das Auto öfter mal stehen lässt und das Rad benutzt, tut nicht nur seiner Gesundheit, sondern auch der Umwelt Gutes. Die AOK und der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) rufen deshalb zum 15. Mal zur Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" auf. Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml übernimmt die Schirmherrschaft. In der Zeit vom 1. Juni bis 31. August sollen die Teilnehmer an mindestens 20 Tagen den Weg zur Arbeit mit dem Rad zurücklegen. "Auch Pendler können sich an der Aktion beteiligen, da das Radeln bis zum Bahnhof oder Pendlerparkplatz bereits gewertet wird", erklärt Thomas Knöbl von der AOK in Weiden. Anreiz - neben der positiven Wirkung auf die eigene Fitness: Wer seinen Aktionskalender mit den "Radtagen" online unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de pflegt oder ihn bis zum 21. September bei der AOK abgibt, hat die Chance auf einen von vielen Gewinnen.

Wer mitmachen will, sollte sich am besten mit Kollegen seines Betriebes zu einem Team mit bis zu vier Personen zusammenschließen. Daneben können auch Einzelpersonen antreten. Anmeldung über die Internetseite. Wer die "Radtage" lieber per Hand ankreuzen will, erhält den Aktionskalender bei jeder AOK-Geschäftsstelle. Übrigens: Wenn Teilnehmer weitere Radler werben, können sie zusätzlich einen Gutschein gewinnen. Im Bereich der AOK Weiden machten im Vorjahr 418 Beschäftigte aus 63 Betrieben bei der Aktion mit.
Weitere Beiträge zu den Themen: Gesundheitsminister (1235)Mai 2015 (7904)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.