Mit Hingabe Euter bearbeitet

Viel Spaß hatten die Kinder auf dem Bio-Bauernhof von Karl Trummer (hinten Mitte) in Oberweißenbach. Begleitet wurden sie unter anderem von der FU-Vorsitzenden Waltraud Schlicht (hinten rechts). Bild: ct

Kinder lieben Abenteuer und Kinder lieben Tiere - also lautet der gemeinsame Nenner "Abenteuer Bauernhof". So machten sich auch heuer 25 Kinder mit ihren Betreuern auf, um auf dem Bio-Bauernhof von Inge und Karl Trummer in Oberweißenbach aufregende Stunden zu erleben.

Bei diesem Ferienprogramm der Frauen-Union Vilseck-Schlicht-Sorghof gab es nach einer halbstündigen Wanderung zunächst eine Stärkung mit Kuchen und Getränken. Dann ging es in die Milchkammer zu den Geräten und Maschinen, die beim Melken, beim Einfüllen in Tanks und dem Abtransport der Milch eingesetzt werden.

Auch der Computer ist in der heutigen Zeit auf einem Bauernhof nicht mehr wegzudenken. Jede Kuh ist erfasst mit ihren Daten zu Geburt und Milchleistung, wie viel Kälbchen sie zur Welt gebracht hat oder wie viel Futter sie bekommt. Die Kinder zeigten sich sehr interessiert und stellten vielfältige Fragen, die Karl Trummer ausführlich beantwortete.

Im Stall wurde dann natürlich alle Theorie von der Praxis übertroffen. Da waren die Kühe mit ihren langen Hörnern und besonderen Fressgewohnheiten zu bestaunen, es gab Kälbchen zum Streicheln und auch Kätzchen, die in den Strohballen spielten und sich dann wieder darin versteckten. Auch die Wellness-Oase der Kühe konnte man bestaunen, in der die Tiere im Freien wann immer sie wollen eine Bürstenmassage genießen können.

Eine Herausforderung für die Mädchen und Buben bestand darin, aus frischer Bio-Sahne selbst Butter herzustellen. Diese Aufgabe meisterten sie mit Feuereifer und Bravour. Dann wurde Stockbrot über dem offenen Feuer gebraten. Hier war zu hören und sehen, wie gut es den Kindern schmeckte. Solchermaßen gestärkt spielten die Teilnehmer auf der großen Wiese Fuß- oder Federball, sie warfen Bälle oder versteckten sich einfach.

Den Abschluss bildete ein Wettbewerb mit Melken an einem Plastik-Euter, was viel Geschick erforderte. Die Kinder entwickelten großen Ehrgeiz und Ausdauer, die bei der Siegerehrung belohnt wurden. Da der CSU-Ortsverband Vilseck das Ferienprogramm finanziell unterstützte, stand für jedes Kinder ein Geschenk bereit.
Weitere Beiträge zu den Themen: September 2015 (7742)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.