Mit Laserpistole gegen Temposünder

Mit der Lichtpistole nimmt die Polizei immer wieder die Frauenrichter Straße (nach dem Ortsschild) ins Visier - einen der Unfallschwerpunkte im Stadtgebiet. Denn Ursache der Karambolagen sei häufig, dass sich Kraftfahrer nicht an Tempo 60 halten. Auch am Montag zogen die Gesetzhüter die Laserpistole. Fazit: "Während nur einer Stunde wurden drei Fahrzeuglenker festgestellt, welche die erlaubten 60 km/h um mehr als 20 Stundenkilometer überschritten hatten." Schnellster war ein Weidener, der seinen BMW auf 89 km/h beschleunigt hatte.

Erst eine Woche zuvor hatte die Polizei vier Autofahrer beanstandet, die ebenfalls im "Anzeigenbereich" unterwegs waren. Der unrühmliche Spitzenreiter, ein 47-Jähriger aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, war mit seinem 57 PS starken Citroen 91 "Sachen" schnell. Ihn und den Weidener erwarten nun ein Bußgeld von 100 Euro und ein Punkt in der Verkehrssünderkartei.
Weitere Beiträge zu den Themen: Kurz notiert (401123)Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.