Mit Reizen nicht geizen
Angemerkt

Eine gute Woche für Fondara. Sie begann damit, dass der Stadtrat - nach einigen Hürden - den Bebauungsplan absegnete. Sie endet mit dem Bagger-Fest auf dem Winkler-Parkplatz, der ab Montag zur Baustelle wird. Und dazwischen fiel die Entscheidung über das äußere Erscheinungsbild der "Stadtgalerie".

Eine schwere Entscheidung. Der Entwurf der Meck-Architekten begeisterte zwar sämtliche Juroren des Fassadenwettbewerbs. Aber er ist ausnehmend aufwendig. Und verdammt teuer. Eben deshalb, so orakelten einige bereits, habe er keine Chance. Von wegen!

Der Investor hätte es einfacher haben können. Billiger. Die aufgelöste BI "Weiden - Unsere Stadt" beklagte jüngst, Fondara habe das Vertrauen der Stadt missbraucht. Der Zuschlag fürs "Keramikkleid" spricht eine andere Sprache.

Kritiker, die sich an der absehbaren Wuchtigkeit des Gebäudekomplexes stoßen, wird es nicht verstummen lassen. Die "Stadtgalerie" trägt stolz zur Schau, was sie hat, will bewusst glänzen - alsder Einkaufsmagnet in der nördlichen Oberpfalz. Sie lässt Impulse erwarten, welche die Geschäftswelt mittlerweile bitter nötig hat. Insofern war es eine Woche des Aufbruchs. Eine gute Woche für Weiden.



Telefonaktion Baggern - ohne zu bezahlen

Weiden. (fku) Es ist ein Kindheitstraum für viele - längst nicht nur für Männer. Das zeigt jedenfalls die Auslosung nach unserer Telefonaktion. Gewonnen haben auch zwei Frauen. Sie dürfen, wie die anderen Sieger, am Samstag gratis eine Viertelstunde mit einem Klein-Bagger schaufeln. Möglich ist das beim "Baumaschinen-Spektakel" von Fondara am 1. August vom 10 bis 14 Uhr auf dem Winkler-Parkplatz.

Je eine "Freifahrt" mit dem Bagger gewonnen haben Sabrina Lacher (Floß), Ramona Lehner (Weiden), Christian Fuchs (Etzenricht), Tobias Liedl (Neustadt) und Hans-Georg Tröger (Weiden). Baggern dürfen übrigens auch alle anderen Besucher. 15 Minuten kosten 10 Euro. Ebenfalls auf dem Programm stehen Baumaschinen-Ausstellung, Bagger-Show und vieles mehr.

Sie lesen heute

Kreisseite Unter Strom

Die geplante Stromtrasse elektrisiert die Menschen im Raum Windischeschenbach. Ob sie durchs Sauerbachtal oder durchs Waldnaabtal führt - begeistert ist keiner. (Seite 39)
Weitere Beiträge zu den Themen: Bebauungsplan (4091)August 2015 (7425)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.