Musikfreunde spielen in Dur

Die Geehrten, die fleißigsten Musikanten und die Vorstandschaft der "Nordoberpfälzer Musikfreunde". Bild: hcz

Seit genau einem Jahr führt Horst Fuchs die "Nordoberpfälzer Musikfreunde". Bei der Jahreshauptversammlung am Samstag in der Waldgaststätte Strehl blickte er auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurück. Vorher hatte es erhebliche Turbulenzen gegeben. Der Verein hatte sogar zeitweise durch einen Notvorstand geleitet werden müssen.

Weiden. (hcz) Fuchs dankte Peter Ertl, Günter Franke und Cordula Hoffmann dafür, dass sie durch ihr Engagement die Gemeinschaft gerettet hatten. Nun gehe es wieder aufwärts, so Fuchs. Acht Musikantentreffen habe es heuer gegeben. Dazu die Feier des 25-jährigen Bestehens und die erste "Weidener Rauhnacht", die ein voller Erfolg gewesen war. Sie wird am Sonntag, 27. Dezember, 20 Uhr wiederholt. Ein ausgesuchtes, 20-köpfiges Musikanten-Team und Mundartdichter Horst Maschke werden den Abend gestalten. Auch mit der Vereinskasse geht es wieder aufwärts, berichtete Kassier Peter Ertl. Dank der Beiträge der 192 Mitglieder, der Sammlungen und dem Kuchenverkauf bei den Musikantentreffen sowie mehrerer großzügiger Spenden sei es möglich gewesen, die Jugend mit fast 1300 Euro zu fördern.

Ein attraktives Programm, um junge Musikanten für den Verein zu gewinnen, bietet Jugendbeauftragter David Hoffmann 2016. Zwei kostenlose Fahrten, eine zum Harmonika-Bauer Öllerer in Freilassing und eine zum Harmonika-Haus Fest in Reuth bei Kastl, finden am 1. April und am 4. Juni statt. Zudem werden die ersten fünf Kinder oder Jugendlichen, die 2016 beitreten, einen Ausbildungszuschuss erhalten. Die Präsentation der "Nordoberpfälzer Musikfreunde" beim Kinderbürgerfest sei gut gelungen. Viele Kinder hätten sich für die Instrumente interessiert. Deshalb sei auch im kommenden Jahr die Teilnahme vorgesehen.

Bürgermeister Jens Meyer lobte die "ausgelassene Fröhlichkeit" der Musikanten und die Bemühungen um die Jugend. Heimatringvorsitzender Günther Magerl würdigte die gute Zusammenarbeit. Mit Urkunde und Geldgeschenken wurden Julia Thanner und Martin Kimich als fleißigsten Nachwuchs-Musikanten geehrt. Bei den Erwachsenen waren Manfred Döllinger, Hans Eismann, Karl-Heinz Deisinger, David Hoffmann, Thomas Fritsch, das Trio "Reithmayer-Burdack", die "Seebauer-Moidln" und Florian Völkl die Fleißigsten. 25 Jahre - also seit dem Gründungsjahr - sind beim Verein: Horst, Rita und Stefan Bunzel, Hans Engelbrecht, Karl-Heinz Götz, Klaus Jaguttis, Heinrich Kick, Uwe Mühlbauer, Gustav Müller, Emma Vitzthum und Adolf Sparrer. Das Weihnachts-Musikantentreffen ist am Sonntag, 29. November.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2015 (9610)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.