Nach dem Spiel ist vor dem Pool

In der Hitzeschlacht von Rothenstadt luchsten die "Seattle Seahawks" (in Grün) den "Superkickern" (weiß) den Wanderpokal ab. Mit im Bild die Organisatoren (hinten, von rechts): Johannes Beierl, zweiter Fördervereinschef, Organisationsleiter Michael Ehring und Hauptvereinsvorsitzender Robert Hagn sowie /vorne von rechts) Fußballabteilungsleiter Charly Aldermann und Markus Meßner, Repräsentant des Sponsors. Bild: hfz

Das Team "Ajax Dauerstramm" läuft in Bauwesten auf. Die "Uschis" spielen ganz in Rosa. Kein gewöhnliches Fußballturnier, diese Rothenstädter Dorfmeisterschaft. Diesmal auch deshalb, weil sich die Kicker in einer Hitzeschlacht beweisen müssen.

19 Mannschaften kämpften um den Wanderpokal. Darunter 7 gemischte Damen-Herren-Teams - eines davon, die "Seattle Seahawks", standen zum Schluss ganz oben auf dem Treppchen. Für Abkühlung hatten die Organisatoren gesorgt: Auf dem B-Platz liefen zwei Beregnungsanlagen im Dauereinsatz, hinter dem Turnierplatz stand ein Pool bereit.

Premiere für Ausrichter

Erstmals war der neu gegründete Jugendförderverein des VfB Rothenstadt Ausrichter des beliebten Freizeitturniers. Fast pünktlich begrüßte zweiter Vorsitzende Johannes Beierl die Mannschaften am frühen Morgen. Verletzungsbedingt hatten die "EHC Puckbusters" kurzfristig abgesagt. Teammitglieder, die trotzdem unbedingt dabei sein wollten, schlossen sich anderen Mannschaften an.

Die weiteste Anreise - gute zwei Stunden Autofahrt - hatte die Fußballabteilung der Betriebssportgruppe "Aktiwa Gera" hinter sich. Als "Aktiwa Gera Youngsters" und "-Oldies" gingen sie mit zwei Teams ins Rennen - beide landeten auf Platz 5. Genau wie alle anderen Teams, die sich nicht als Sieger der vier Spielgruppen für das Halbfinale qualifizieren konnten. Hier schlugen die späteren Turniersieger der "Seattle Seahawks" die Oberligaspieler der "Blue Devils" im Neunmeterschießen nach 1:1 Endstand. Im zweiten Halbfinale setzen sich die Vorjahressieger "Superkicker" gegen die "Eurobolzer" durch.

Glücksspiel in Finale

Den dritten Platz erkämpften sich die "Blue Devils". Das Finale wurde ebenfalls durch Neunmeterschießen entschieden: Die "Seattle Seahawks" schnappten den "Superkickern" den Pokal weg. Den Sonderpreis der fairsten Turnierteilnehmer erhielten nach Schiri-Votum die "Blue Devils". Gefeiert wurde vor dem "Vereinshaisl".
Weitere Beiträge zu den Themen: Juli 2015 (8666)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.