Nach Krach reif für Verkehrsinsel

Erst ging die Beziehung in die Brüche. Und deshalb krachte es dann auch Verkehr. Die Trennung von der 22-jährigen Freundin habe ein Weidener wohl nicht verkraftet, mutmaßen die Gesetzeshüter im Polizeibericht. Die Folge: Der 21-Jährige trank nach dem Beziehungsstreit in der Nacht zum Sonntag kräftig über den Durst. Gegen 5.45 Uhr fasste er einen folgenschweren Entschluss: Er setzte sich ins Auto und fuhr zur Wohnung seiner "Ex". Auf Höhe des Eisstadions jedoch konnte er dem Straßenverlauf nicht mehr folgen.

Anstatt in den Hammerweg einzubiegen, polterte der Wagen auf die Verkehrsinsel und ramponierte einen Ampelmasten. Dennoch setzte der junge Mann seine Fahrt zur Verflossenen fort. Dort kam es zu einem derart massiven Streit, dass die Polizei anrücken musste. Der fiel natürlich auch der Unfallwagen vor der Haustür auf. An der Unfallstelle hatte der 21-Jährige einen Schaden von 5000 Euro hinterlassen.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)Kurz notiert (401138)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.