Nachwehen einer Eilentscheidung

Die Arbeiten für den Anbau an das künftige Netto-Gebäude in der Friedrich-Ebert-Straße laufen bereits. Möglich gemacht hat das eine Eilentscheidung von Bürgermeister Lothar Höher. Eine Vorgehensweise, mit der einige Mitglieder des Bauausschusses nicht sehr glücklich waren. Bild: Götz

Bürgermeister Lothar Höher entschied im Alleingang. Einem Verbrauchermarkt erteilte er eine Teilgenehmigung. Drei Stadträten ging das zu schnell.

Weiden. (ps) Erste Bauarbeiten sind bereits im Gange. Möglich gemacht hat dies eine Eilentscheidung von Bürgermeister Lothar Höher. Und das wiederum schmeckte nicht allen Stadträten im Bauausschuss. Stein des Anstoßes: Der Anbau an den Netto-Einkaufsmarkt, der derzeit in der Friedrich-Ebert-Straße gegenüber der Esso-Tankstelle entsteht.

Für den neuen Netto-Markt wird das Gebäude des ehemaligen Penny-Marktes erweitert, unter anderem weil an dem Standort künftig auch eine Frischfleischabteilung angeboten werden soll.

Es sei zwar "grundsätzlich gut", so Stadträtin Hildegard Burger (SPD), dass sich auf dem Grundstück wieder etwas tue. "Aber der Ablauf war etwas ungewöhnlich", monierte sie die per Eilentscheidung erteilte Teilbaugenehmigung. Als "befremdlich" wertete Stadtrat Stefan Rank (Bürgerliste) dieses Vorgehen und erklärte eindringlich: "Das sollte bitte nicht einreißen."

So mancher Bürger könnte sich verschaukelt fühlen, wenn ein Gebäude bereits gebaut werde und die Genehmigung erst nachträglich erfolge, sagte Rank. Dieser Ansicht schloss sich auch Stadtrat Veit Wagner von den Grünen an.

Bürgermeister Jens Meyer bat als Sitzungsleiter um Verständnis für seinen Amtskollegen Lothar Höher. Der sei mit der Eilentscheidung letztlich dem Termindruck nachgekommen. "Die Eröffnung ist bereits für 13. Dezember geplant. Dieser Termin wäre ohne die Eilentscheidung für eine Teilbaugenehmigung eventuell nicht zu halten gewesen." Dass das Bauvorhaben - wie von der Verwaltung ausgeführt - grundsätzlich zulässig ist, wurde von keinem Stadtrat bezweifelt.
Weitere Beiträge zu den Themen: November 2014 (8193)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.