Naturparadies vor der Haustür

Faszinierende Tier- und Landschaftsaufnahmen gibt es bei einer neuen Ausstellung in der Regionalbibliothek zu sehen. Marlies Koch von der "Regi" (von links), Verlagsleiter Wolfgang Benkhardt, Bibliothekschefin Sabine Guhl und Geschäftsführerin Viola Vogelsang-Reichl vom Medienhaus "Der neue Tag" freuten sich über die gelungene Symbiose von Kunst, Kultur, Natur und Literatur. Bild: Huber

Luchs, Fuchs und andere Wildtiere sind in die Regionalbibliothek eingezogen. Die Tiere sind zusammen mit stimmungsvollen Landschaftsaufnahmen absolute Hingucker der Wanderausstellung "Das Grüne Dach Europas".

Eine neue Wanderausstellung in der Regionalbibliothek entführt die Besucher in die Natur. "Das Grüne Dach Europas" macht bis Ende des Jahres Station in der Weidener Einrichtung.

Die Bilderschau führt vor Augen, welch großartiges, zusammenhängendes Waldgebiet der Oberpfälzer Wald zusammen mit Fichtelgebirge, Steinwald, Bayerischem Wald und Böhmerwald bildet. Weiden ist die zweite Station der Wanderausstellung, die der Buch- und Kunstverlag unseres Medienhauses in diesem Jahr anlässlich seines 25-jährigen Bestehens auf die Reise geschickt hat.

Bei den Bildern handelt es sich zum Großteil um Aufnahmen aus dem gleichnamigen Buch von Berndt Fischer. Der gebürtige Amberger ist ein renommierter Tier- und Landschaftsfotograf und erfolgreicher Buchautor. Für den Bildband "Das Grüne Dach Europas" war er jahrelang im Grenzgebirge unterwegs und hat in faszinierenden Aufnahmen die Schönheit und den Wert der Naturparadiese eingefangen.

Die Leiterin der Regionalbibliothek Sabine Guhl und Mitarbeiterin Marlies Koch freuten sich zusammen mit Geschäftsführerin Viola Vogelsang-Reichl und Buchverlagsleiter Wolfgang Benkhardt vom Medienhaus "Der neue Tag" bei der Eröffnung über die gelungene Kombination von Fotografie, Kunst und Literatur. Anlässlich des Jubiläums durfte der Buchverlag auch die Vitrinen im Erdgeschoss der "Regi" bestücken. Zu sehen ist ein Querschnitt aus dem außergewöhnlichen Buchprogramm des Verlags mit vielen Tipps für den Gabentisch. Die Ausstellung kann kostenlos während der Öffnungszeiten der "Regi" besichtigt werden.
Weitere Beiträge zu den Themen: 12-2014 (6638)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.